Wickelfalz Teil3: Text-Choreografie

Im Gegensatz zum Leporello bietet das Wickelfalz -Faltblatt die Möglichkeit, inhaltlich eine Spannung aufzubauen und den Leser durch die Seiten zu führen.
Diese „Text-Choreografie“ wird durch die eingeschlagene Seite 3  ermöglicht.

Am Beispiel eines von uns erstellten Faltblatts möchte ich Ihnen diesen Aufbau zeigen.
Es handelt sich um einen Werbefolder auf Basis einer DIN A4-Seite (297mm x 210mm), der gefalzt 100mm x 210mm maß.
(Vielen Dank an Thomas Grether – Geschäftsführer der WSD-WERKSCHUTZDIENST Sicherheitsdienste Grether e.K. – für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung in diesem Blog.)

1. Wenn Sie den gefalzten Flyer das erste Mal in Händen halten, sehen Sie im Besten Fall die Titelseite (Seite 1) oder die Rückseite (Seite 6) vor sich:

WSD-S1 Doppelpfeil WSD-S6

Die Titelseite zeigt sich mit  Logo, Titelbild und einen Aufmacher-Text.
Darunter befindet sich der Claim des Unternehmens (…Ihr Sicherheitspartner...)
Die Rückseite eignet sich gut für eine stichwortartige Zusammenfassung und die Kontaktdaten.

2. Nach dem Aufschlagen der Titelseite präsentieren sich dem Betrachter 2 Seiten (Seite 2 und die eingeklappte Seite 3).

WSD-S2S3

Die Seitenbreiten von 10cm bzw. 9,7cm erlaubte nur ein einspaltiges Layout.
Wir haben uns entschieden einen Spannungsbogen vom Allgemeinen zum Speziellen aufzubauen.
Seite 2 zeigt die Situation auf, in der sich der Leser befindet

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.