Wettbewerbszentrale warnt vor fingierten Abmahnungen

Laut einem Bericht der Wettbewerbszentrale sind fingierte Abmahnungen mit Betrugsabsicht im Umlauf.

Es wird die Verletzung wettbewerbsrechtlicher Bestimmungen beanstandet und zugleich eine Aufwandspauschale i.H. 403,- EUR verlangt.

Näheres auf der Seite der Wettbewerbszentrale.

Dieser Beitrag wurde unter eCommerce veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.