Was ist die Additive Farbmischung?

Bei der Additiven Farbmischung handelt es sich Farbsystem, das auf der Zusammenmischung von Lichtfarben beruht.

Dieses Farbsystem ist im RGB-Modell realisiert und findet z.B. bei Monitoren, Scannern, Digitalkameras und Beamern Anwendung.
Die RGB-Grundfarben (Primärfarben) Rot, Grün und Blau ergeben zusammengemischt Weiß. Das Fehlen jeglicher Farbe ergibt Schwarz.

Die Mischung der Farben am Monitor geschieht auf andere Weise als etwa bei
Wasserfarben auf Papier:
Dort mischt man um so mehr Farben, je dunkler der Ton werden soll (= Subtraktive Farbmischung). Umgekehrt wird der Weißanteil um so höher, je weniger Farben gemischt werden.
Die Farbmischung im RGB-Modell entsteht dadurch, dass sehr nahe beieinander liegende Lichtquellen vom menschlichen Auge nicht mehr aufgelöst werden können und somit ein Eindruck von Farbe entsteht.

Während für die Darstellung im Internet oder in Office-Anwendungen RGB-Farben Verwendung finden, wird im professionellen Druck i.d.R. das auf der Subtraktiven Farbmischung basierende CMYK-Modell verlangt.







Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fachbegriffs-Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Was ist die Additive Farbmischung?

  1. Pingback: Was ist die Subtraktive Farbmischung - zetmedia-blogzetmedia-blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.