Letzter Tag! Facebook schaltet Like Box ab!

Nach 6 Jahren schaltet Facebook am 23.Juni (heute) sein PlugIn Likebox ab.

Page_Plugin
Auf vielen Unternehmens-Webseiten ist sie noch immer zu finden – morgen ist da nur noch ein weißer Fleck!

Was ist zu tun?

Facebook hat für Ersatz gesorgt:

Die Nachfolgerin der Like Box heißt Page Plugin.
Facebook hat ihr ein moderneres Layout verpasst.
So kann man jetzt auch das Titelbild der Unternehmensseite mit einblenden.
Nach wie vor können die Bilder der „Fans“ mit eingeblendet werden. Auch können Sie das Plugin so einstellen, dass auch die neuesten Postings  mit angezeigt werden. Meiner Meinung nach contraproduktiv, da das Plugin die Besucher ja animieren soll, auch die Unternehmens-Fanpage zu besuchen, was im Falle der eingeblendeten Postings nicht mehr nötig ist.

Wie erstellen Sie das Plugin?
1. Loggen Sie sich wie immer auf Ihrem Facebook-Account ein.
Wenn Sie die Adresse Ihrer Fanpage im Kopf haben, können Sie die Punkte 2+3 überspringen.
2. Besuchen Sie Ihren Unternehmens-Fanpage
3. Markieren Sie mit der Maus in der Adressleiste Ihres Browsers die Adresse Ihrer Fanpage
(z.b.: https://www.facebook.com/IhrFanpageName) und kopieren ihn in die Zwischenablage durch gleichzeitiges Drücken der Tasten [Strg] und [c]
4. Geben Sie in der Adressleiste Ihres Browsers nun  https://developers.facebook.com/docs/plugins/page-plugin ein.
Für Sie noch einfacher: Klicken Sie auf unseren Link!
Sie werden in den Entwickler-Bereich von Facebook und können hier Ihr Plugin erstellen:

Developer-Page-Plugin

5. In das grün markierte Formularfeld geben Sie die Adresse Ihrer Fanpage ein.
(z.b.: https://www.facebook.com/IhrFanpageName)
Haben Sie die Adresse wie oben unter Punkt 3 in die Zwischenablage kopiert, so klicken Sie mit der Maus in das Formularfeld und Kopieren die Adresse hinein, indem Sie gleichzeitig die Tasten [Strg] und [v] betätigen.
Eine Voransicht Ihres Plugins wird Ihnen im Feld darunter angezeigt.
6. Weitere Einstellungen wie Höhe und Breite können Sie in den entsprechenden Formularfeldern vornehmen.
7. Auch besteht die Möglichkeit zu weiteren Veränderungen, indem Sie die Checkboxen unter den Formularfeldern aktivieren.

Probieren Sie es einfach einmal aus – es kann nichts passieren. Sie können auch noch später Änderungen am fertig generierten Code vornehmen (s.u).
8. Wenn Sie Ihre Einstellungen vorgenommen haben, müssen Sie die den Plugin-Code generieren lassen:
Klicken Sie dazu unter der Voransicht auf die blaue Schaltfläche „Get Code“.

Scan-Developer-Page-Plugin-Code
9. Anders als bei der Like Box besteht der Code des Page Plugin aus 2 Teilen, die getrennt auf Ihrer Website eingebaut werden müssen:
a) Teil 1 soll idealer Weise direkt hinter dem öffnenden <body>-Tag stehen.
b) Teil 2 findet seinen Platz dort, wo das Plugin auf Ihrer Seite erscheinen soll.

Jetzt erstrahlt Ihre Seite (wieder) in neuem Glanz.
Sind Sie noch nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis, können Sie noch Modifizierungen am Code des Teil 2 vornehmen:
Weitere Anpassungen können Sie auch im fertig generierten Code noch vornehmen:

Variable HTML5 Attribute Beschreibung Standard
href data-href Die URL Ihrer Facebook-Seite. None
width data-width Die Breite des Plugins in Pixel. Mindestens 280 & maximal 500 Pixel. 340
height data-height Die maximale Höhe des Plugins in Pixel. Minimum 130 Pixel. 500
hide_cover data-hide-cover Das Titelbild im Plugin verbergen. false
show_facepile data-show-facepile Profilbilder der Follower anzeigen. true
show_posts data-show-posts Posts der Seiten-Timeline anzeigen. false

Sollten Sie dennoch nicht weiterkommen unterstützen wir Sie gerne beim Einbau.

Dieser Beitrag wurde unter Facebook, Twitter & Co. abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.