Facebook-FBML-Seiten: Am 1. Juni ist Schluss

Facebook-FBMLDie Zeit drängt: Am 1. Juni 2012 schaltet Facebook global die FBML-Funktionalität ab!

„FBML“ steht für „Facebook Markup Language“ und ermöglichte die Erstellung eigener statischer Reiter in Fanpages.

Damit ist nach einer langen Ankündigungsphase bald Schluss.

Wer noch immer seine Informationen auf FBML-Seiten veröffentlicht, hat nur noch wenige Tage Zeit, um seine Fanpage umzustellen, danach sind die Seiten für immer verschwunden!

Als Alternative bietet sich die Einbindung einer Applikation per iFrame an.

Applikation kann hier z.B. jede beliebige HTML-Seite an, wobei es egal ist, auf welchem Webspace sie sich befindet.

Die iFrame-Funktionalität blendet diese Seite in Facebook ein. Möglich sind somit sogar die Einblendung kleiner Websites aus mehren HTML-Dokumenten mit Formatierung über externe CSS-Dateien, wie wir es für unsere Fanpage realisiert haben. (Klicken Sie zur Ansicht auf das Bild rechts.)
Jeder kann diese Seiten z.B. in einen Unterordner seines eigenen Webspace legen und von dort abrufen lassen.

Voraussetzung für eine reibungsloses Einblenden via iFrame ist allerdings das die Daten verschlüsselt nach Facebook übertragen werden können.
Eine verschlüsselte Übertragung erkennen Sie daran, dass im Adressfeld Ihres Browsers am Beginn der Adresse „https://…“ zu lesen ist.
Viele Webspacepakete sind bereits mit der Möglichkeit der sicheren Übertragung via „Proxy-SSL“ versehen. Ist dies nicht der Fall, bieten viele Provider die günstge Aufrüstung an.
Ohne die Möglichkeit, die eigenen Daten via https://… einzubinden gibt Facebook beim Aufruf nur eine entsprechende Sicherheitswarnung aus.

Dieser Beitrag wurde unter Facebook, Twitter & Co. abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.